Amazon-Repricing von SellerLogic. Verkaufen Sie mehr – zu höheren Preisen

Mit Repricing positionieren Sie Ihre Angebote für Käufer attraktiv und gut sichtbar in der Amazon Buy Box. Amazon-Repricing von SellerLogic arbeitet besonders intelligent und schnell.

Steigern Sie Ihre Abverkäufe. Mit der dynamischen Preisanpassung von SellerLogic sind Sie der Konkurrenz immer einen Schritt voraus.

Sie gewinnen öfter die Amazon Buy Box, erhöhen die Verkaufsmenge und Ihren Umsatz zum jeweils besten Preis im Umfeld Ihres Wettbewerbs.

Repricing ist der Schlüssel zum Erfolg mit Amazon. Die dynamische Preisanpassung von SellerLogic reagiert schnell auf die Amazon-Preisentwicklungen. Unser modular ausgelegtes Tool zur Amazon-Preisoptimierung bietet verschiedene Strategien. Es arbeitet zuverlässig, datenschutzkonform, sicher und zu fairen Konditionen.

Verkaufen Sie mehr – zu höheren Preisen

SellerLogic ist – technisch – Teil des Amazon Partner-Netzwerks

Unser Ziel ist es, Ihnen stets die besten und modernsten Repricing Services zur Verfügung zu stellen. Deshalb verwenden wir für SellerLogic die modernsten Technologien. Die Anbindung an Amazon erfolgt über die Amazon SP-API. Hohe Verfügbarkeit und Skalierbarkeit des Systems ist durch das Hosting bei Amazon AWS gewährleistet.

Unsere Kunden sollen ihren Mitbewerbern immer den entscheidenden Schritt voraus sein.

Repricing mit SellerLogic – dynamisch in die Buy Box kommen

In der Amazon Buy Box finden ca. 90 % aller Verkäufe statt. Eines der Hauptziele ist es daher, die Buy Box zu gewinnen. Nachdem dieses Ziel erreicht ist, arbeitet der SellerLogic Repricer für Amazon automatisiert für das zweite Ziel der Preisoptimierung: für den besten Preis.

In der Buy Box zum optimalen Preis verkaufen

Sobald Sie mit einem Artikel in der Buy Box sind, optimiert SellerLogic den Preis dieses Artikels so, dass Sie zum besten (d. h. nicht zum niedrigsten) Preis verkaufen. Dieses Ziel ist erreichbar, weil unser Repricer auf einer intelligenten, algorithmisch und mit BigData arbeitenden Technologie basiert. Mit dem SellerLogic Repricer für Amazon werden somit beide Ziele erreicht: in die Buy Box zu kommen und dort zum jeweils höchstmöglichen Preis zu verkaufen. In der Summe aller Optimierungen entsteht der Maximalpreis in der Buy Box.

Daniel Bournot

MMSB GmbH

Seit der Nutzung von SellerLogic ist der Umsatz bei FBA um 20% gestiegen. Dazu werden nun viele Artikel teurer als vorher verkauft. Der Support ist Spitze.

Was macht SellerLogic besser als gewöhnliche Repricer?

Herkömmliche Repricer für Amazon arbeiten meistens mit einer Regeloptimierung. Das kann man sich so vorstellen: Einfache Repricer versuchen mit statischen Minimalpreisen Verkäufe auszulösen. Die Strategie heißt hier: Hauptsache niedriger Preis.

Bei einer Regeloptimierung gehen jedoch schnell Gewinne verloren. Nur mit sehr viel Glück gelangt man bei der Regeloptimierung (also allein über den billigsten Preis) in die Buy Box. Meistens hält man diese Position nicht lange, weil eine triviale Regel gegenüber einer dynamischen Anpassung stets im Nachteil ist. Ein triviales Amazon-Repricer-Tool erhält vom Verkäufer z. B. die Anweisung: „Unser Produkt soll immer 5 Cent billiger sein als das gerade billigste.“ Der Amazon-Verkäufer hat damit allerdings nur die Sicherheit, dass er bei Amazon mit dem niedrigsten Preis ins Rennen geht.

Bei einfachen Repricern gibt es ein Problem, welches Sie schnell viel Geld kosten kann

  1. Wie kommt ein Verkäufer in die Buy Box? Das entscheidet sich im einen Fall an 2 Cent Preisdifferenz, im anderen Fall womöglich an etlichen Euro. Wenn aber eine Optimierungsregel starr z. B. auf „90 Cent unter dem günstigsten Preis“ eingestellt ist, obwohl auch schon 2 Cent reichen würden, verliert der Anbieter in diesem Fall bei jedem Sale 88 Cent. In anderen Fällen verliert er noch viel mehr.
  2. Weitere Faktoren, darunter die Kundenzufriedenheit, sind dafür verantwortlich, welches Produkt die Buy Box gewinnt. Diese Faktoren ändern sich laufend.
  3. Nur auf „billigster Preis“ zu setzen bringt nicht den optimalen Erfolg. Ein Verkäufer mit Top-Performance kann sogar mehrere Euro über dem billigsten Preis liegen – und ausgerechnet damit die Buy Box gewinnen.

Mit verschiedenen Optimierungsstrategien gewinnen

Das SellerLogic Repricing-Tool eröffnet Ihnen deutlich mehr Möglichkeiten und Flexibilität als die „Hauptsache-billig-Strategie“ von Tools, die nur auf den günstigen Preis optimieren. Dabei können Sie aus verschiedenen Automatisierungsstufen wählen.

Die Einstellungen reichen von vollautomatischer Optimierung auf die Buy Box mit dem höchsten Preis, über die Optimierung auf Position, z. B. um gezielt Bekanntheit zu erreichen oder einfach präsent zu sein, bis Verkaufszahl basierende Strategien für Hersteller und Private Label Anbieter.

So funktioniert Repricing mit SellerLogic!

Schnelle, einfache Einrichtung und Inbetriebnahme

Unser Repricer ist schnell konfiguriert, arbeitet selbstständig und effizient.

1
step

Verbinden Sie Ihr Amazon Konto

Nach der Verbindung Ihres Amazon-Kontos mit unserer Plattform laden wir Ihre Produktliste automatisch über die Amazon SP-API.

Die Dauer des Einrichtungsvorgangs hängt von der Anzahl der bei Amazon gelisteten SKUs ab.

2

Geben Sie Min und Max Preise ein

Geben Sie uns Preisinformationen, die für die Optimierung relevant sind – Mindest- und Höchstpreisgrenzen.

Alle notwendigen Informationen können Sie zeitsparend und automatisch importieren.

3

Starten Sie Ihre Preisoptimierung

SellerLogic ist technisch komplex, aber von der Bedienung her einfach und selbsterklärend aufgebaut.

Sobald nach Schritt 1 und 2 der Optimierungsprozess begonnen hat, sehen Sie bereits nach kurzer Zeit erste Ergebnisse.

Behalten Sie die Kontrolle

Legen Sie die Preisober- und Untergrenze fest, indem Sie die Werte statisch vorgeben, oder lassen Sie uns die Werte für Sie auf Basis der gewünschten Marge dynamisch berechnen. So können Sie immer sicher sein, dass Sie die gewünschte Mindestmarge erwirtschaften und keine Verluste machen.

Ingo Plug

FutureStyle GmbH

Seitdem ich Sellerlogic benutze, spare ich am Tag mehr als 1 Stunde Arbeit für die Preiskontrolle. Vor allem die Buy Box Strategie hat meinen Gewinn gesteigert. Ein höherer Preis, und trotzdem in der Buy Box. Da habe ich die geringe Grundgebühr schnell wieder drin. Nun habe ich 24/7 den perfekten Preis. Danke!

Ihre Hauptvorteile mit SellerLogic

Der beste Repricer. Das sagen viele Anbieter. Aber nur ein Repricer kann der Beste sein.

Unser dynamischer Algorithmus

Unser Repricing-System arbeitet mit einem dynamischen Algorithmus, der Ihre Preise in Abhängigkeit von den Preisänderungen der Wettbewerber optimiert. Das ist ein entscheidender Vorteil gegenüber der starren Regeloptimierung.

Der optimale Verkaufspreis

Unser Repricer optimiert nicht für den niedrigsten Preis, sondern für den optimalen Preis. Deshalb können Sie sich auf die Amazon Buy Box konzentrieren. Verabschieden Sie sich von kostspieligem Preisdumping.

Ergebnisse auf einfache Weise nachverfolgen

Mit dem SellerLogic Monitoring behalten Sie alle wichtigen Informationen im Blick. Identifizieren Sie schnell, welche Produkte optimale Preise haben und welche noch optimiert werden können.

SellerLogic ist unbegrenzt skalierbar

Arbeiten Sie ab dem ersten Produkt gewinnorientiert. SellerLogic skaliert Ihre Verkaufsprozesse und -mengen unbegrenzt und flexibel.

Frank Jemetz

FJ Trading GmbH

Seit dem Einsatz von SellerLogic ist unser Zeitaufwand nur noch sehr gering, und der Erfolg dank der hinterlegten Preisstrategie optimal, und das bei 60.000 Artikel und bis zu 2 Mio. Preisänderungen am Tag.

Wählen Sie flexibel Ihre Optimierungsstrategie

Das SellerLogic Repricer-Tool bietet weit mehr als herkömmliche Strategien, welche ausschließlich auf einen günstigen Preis zielen. SellerLogic bietet Ihnen mehrere Optionen, um Ihr Amazon-Geschäft zu optimieren:

  1. Sie können die Preisoptimierung vollautomatisiert laufen lassen.
  2. Optional stellen Sie mit wenigen Klicks gezielt Optimierungsregeln für einzelne Produkte auf.
  3. Zusätzlich können Sie Produktgruppen frei definieren. Den Produktgruppen wiederum können Sie individuell Strategien zuweisen.

Die Umsetzung der von Ihnen gewünschten Regeln übernimmt unser Repricer. Selbstverständlich können Sie Ihre Strategie jederzeit ändern und Ihren Wünschen entsprechend anpassen. Mit dieser Flexibilität optimieren Sie in Ihrem Online-Business die Gewinne.

Christian Otto Kelm

Amazon Advicer

Die Bereitstellung von verschiedenen Strategie-Szenarien, hat mich bei SellerLogic gleich beeindruckt. Hervorzustellen ist der Nutzen für alle Seller, dabei spielt es keine Rolle, ob kleine Private-Brand, große namhafte Marken, oder Reseller. Der Nutzen ist für alle gleich hoch. Soviel Flexibilität in der dynamischen Anpassung spart Zeit, Nerven und viel Arbeit. Da lohnt sich der Wechsel in jeglicher Hinsicht.

Folgende Strategien stehen Ihnen zur Verfügung

Buy Box

Buy Box – die Pole Position gewinnen und zu besten Preisen verkaufen

Konzentrieren Sie sich auf die Amazon Buy Box, um Ihre Verkaufschancen zu steigern. Sobald Sie mit Produkten in der Buy Box sind, werden Ihre Produktpreise weiter optimiert, um das Maximum an Performance aus Ihrem Verkaufspreis herauszuholen. In der Buy Box können Sie spürbar höhere Preise verlangen als günstigere Anbieter, die diesen Status nicht erlangt haben. In dieser Pole Position finden 90 % aller Verkäufe statt.

Mit der Amazon-Preisoptimierung von SellerLogic verfolgen Sie gleichzeitig und vollautomatisch beide Ziele. Sie haben dank unserem Amazon-Tool beste Chancen auf die Buy Box und erzielen für Ihre Produkte zudem den optimalen Verkaufspreis.

Manuell

Definieren Sie Ihre eigenen Strategien nach Ihren Anforderungen

Selbstverständlich bietet Ihnen unsere Amazon-Preisoptimierung auch die Möglichkeit, Ihre eigenen Strategien anzulegen. SellerLogic stellt Ihnen für diese Zwecke eine Vielzahl an unterschiedlichen Parametern zur Verfügung. Dadurch haben Sie absolut freie Hand bei der Optimierung und können auch besondere Szenarien kinderleicht darstellen.

Sie können beliebig viele Strategien anlegen, die genau Ihren Anforderungen entsprechen. Ihre Strategien wiederum können Sie sowohl einzelnen Produkten als auch Produktgruppen zuordnen. Mit dieser Methode erhalten Sie ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Gestaltung Ihrer Preise.

Push

Steuerung der Produktpreise anhand der Bestellzahlen

Für diese Optimierungsstrategie sind Ihre Verkaufszahlen maßgeblich. SellerLogic passt Ihren Verkaufspreis nach oben an, sobald Sie innerhalb eines definierten Zeitraums Bestellungen erhalten. Bleiben die erhofften Verkaufszahlen aus, korrigiert unser Preis-Tool den Preis nach unten. Um den Nutzen dieser Strategie zu verdeutlichen: Sie können den Preis für ein Produkt anhand der Bestellzahlen steuern.

Sie geben vor, wie oft ein Artikel in einem bestimmten Zeitraum mindestens verkauft werden muss (z. B. fünfmal am Tag oder zehnmal pro Woche). Wird dieses Ziel nicht erreicht oder erfolgt im ungünstigsten Fall gar kein Verkauf, drehen Sie die Preisschraube um ein paar Cent nach unten, um einen höheren Kaufanreiz zu schaffen.

Daily Push

Ändern Sie die Preise dynamisch im Laufe eines Tages

Die tägliche Push-Strategie basiert auf den Verkaufszahlen des Tages. Es wird ein Startpreis definiert, bei dem der Verkauf täglich um 0:00 Uhr beginnt. Dann können ein oder mehrere Limits definiert werden, innerhalb derer der Preis – je nach Kaufverhalten – automatisch angehoben oder gesenkt werden kann. Dies geschieht auf der Basis der verkauften Einheiten. Mit dieser Strategie ist es möglich, eine definierte Menge von Artikeln zu einem Startpreis und weitere Artikel zu einem höheren oder niedrigeren Preis zu verkaufen.

Vorausgesetzt, es ist für einen bestimmten Zeitraum ein höherer Verkauf erforderlich: In einem solchen Fall wird der Preis auf den Grundwert zurückgesetzt, um die Sichtbarkeit und Präsenz des Artikels zu gewährleisten.

Gruppieren Sie Produkte. Weisen Sie Produktgruppen Strategien zu. Sparen Sie Zeit.

So erreichen Sie mehr und sind deutlich schneller

Mit dem SellerLogic Repricer fassen Sie einzelne Produkte zu Gruppen zusammen. Wenige Mausklicks genügen. Jeder Gruppe können Sie eine eigene Optimierungsstrategie zuweisen.

Sie können wahlweise auch für jedes einzelne Produkt eine eigene Strategie einstellen.

Produktgruppen bzw. aus Ihrer Sicht zusammenpassende Produkte steuern Sie komfortabel mit der von Ihnen gewählten Optimierungsstrategie an.

Die Zeitsteuerung für noch mehr Flexibilität

Entscheiden Sie selbst, wann SellerLogic Repricer Ihre Preise anpasst

  1. Sie legen fest, wann die laufenden Strategien ausgesetzt werden.
  2. Halten Sie die Repricing-Strategien für alle aktiven Produkte oder einzelne Produktgruppen an.
  3. Legen Sie mit wenigen Klicks den Zeitraum fest, in dem die Preise nicht angepasst werden.
  4. Sie entscheiden, welcher Fixpreis beim Strategien-Stopp gilt – der Maximale oder der Minimale Preis, Start Preis oder der aktuelle Preis.

Import und Export

Felder ändern / Vorlagen erstellen, während der Datensatz unverändert bleiben kann

Import

Unsere Importfunktion hat 138 Felder pro SKU. Dadurch ist es möglich, alle Einstellungen über den Import zu bedienen. Jedes Feld kann einzeln geändert werden. Der komplette Datensatz des Produktes braucht nicht importiert zu werden. Es reichen schon drei Pflichtfelder, um die Parameter eindeutig dem Produkt zuzuordnen. Automatisieren Sie vollständig Ihre Prozesse, indem Sie Ihre Warenwirtschaft mit SellerLogic verbinden.

Export

Erleben Sie Flexibilität mit 256 Feldern pro SKU. Erstellen Sie Vorlagen, die nur die gewünschten Felder beinhalten und beim Export berücksichtigt werden. Nachdem die Felder definiert sind, können individuelle Filter angewandt werden, um den Export so genau wie möglich zu gestalten.

Exportieren Sie Kennzahlen für bis zu 20 Mitbewerber!

Jetzt können alle wichtigen Kennzahlen bei bis zu 20 Mitbewerber pro Produkt bestehend aus Informationen wie Preis, Versandart, Buy Box Gewinner, etc. exportiert werden. Mit diesen Informationen können Sie Ihre Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt mit höchster Präzision treffen.

SellerLogic Dashboard

Tiefgehende Analyse und optimale Aufbereitung aller wichtigen Informationen

1

Bestellverlauf der letzten 14 Tage

Überwachen Sie die Verkaufsentwicklung der letzten 14 Tage aller Ihrer Amazon-Marktplätze. Sollten sich stärkere Abweichungen ergeben, können Sie diese sofort erkennen.

2

Anzahl der Bestellungen der letzten 24 Stunden

Sehen Sie, wie sich Ihre Bestellungen der letzten 24 Stunden auf einzelne Amazon Marktplätze verteilen. So können Sie sich auf die Märkte fokussieren, die für Sie am profitabelsten sind.

3

Die Buy Box-Verteilung

Erkennen Sie sofort wie viele Produkte in der Buy Box sind, welche nicht und welche gar keine Buy Box haben. Ein sehr wichtiger Indikator um schnelle Entscheidungen treffen zu können.

4

So oft ändern wir Ihre Preise

Wir zeigen Ihnen, wie oft wir Preisänderungen in den letzten 24 Stunden für Sie in dem jeweiligen Marktplatz veranlasst haben. Sehen Sie, wie viel Zeit wir Ihnen gespart haben.

5

Wissen, wann Ihre Kunden kaufen

Die Heatmap zeigt Ihnen wann Ihre Kunden bei Ihnen kaufen. So können Sie gezielt Aktionen an den gewünschten Tagen und zur gewünschten Stunde planen und erfolgreich umsetzen.

Ausführliche Preishistorie

Vernünftige Hochrechnungen nur mit guten historischen Daten

Sehen Sie immer, wie schnell sich der Markt ändert. Preisänderungen können Sie für jedes Produkt nachvollziehen. Das gibt Ihnen den perfekten Überblick über unsere Arbeit. Mit nur einem Mausklick lassen Sie die Übersicht einblenden, wie sich Ihre Preise und die Ihrer Wettbewerber in der Vergangenheit entwickelt haben.

Ein System für alle Länder

Andere Länder – gleiche Übersicht

SellerLogic zeigt in seinem zentralen System alle Preise auf einen Blick, ganz gleich, in welchen Ländern Sie verkaufen. Sie können Ihre Artikelpreise für jedes Land kinderleicht verwalten.

  • Deutschland
  • Spanien
  • Italien
  • Frankreich
  • Vereinigtes Königreich
  • Polen
  • Niederlande
  • Brasilien
  • Türkei
  • USA
  • Kanada
  • Mexiko
  • Japan
  • Australien
  • Saudi Arabien
  • Singapore
  • Schweden
  • Vereinigte Arabische Emirate

Flexible und faire Preisgestaltung

Die Kosten sind abhängig von der Anzahl der Länder, in welchen Sie verkaufen.
Auch die Anzahl der gelisteten SKUs, die Sie bei Amazon anbieten, wirkt sich auf die Preise aus.

Dauer

Sie sparen 5%
Sie sparen 10%
Sie sparen 15%
Ihr Preis
18€/Monat

Falls nicht anders angegeben, gelten unsere Preise zuzüglich geltender MwSt.

Keine Kosten bis zum Ende der kostenlosen Testphase

Wechseln Sie von einem anderen Repricing-Anbieter zu SellerLogic?
Zahlen Sie bei uns für die Übergangszeit … nichts!

Nutzen Sie SellerLogic kostenlos bis zum Ende Ihres aktuellen Vertrags (maximal 12 Monate) mit Ihrem bisherigen Anbieter.

Angebot!
Kostenlose
Nutzung
Beginn des Abonnements bei dem aktuellen Anbieter
Beginn der Nutzung von SellerLogic
Ende des Abonnements bei dem alten Anbieter

Starten Sie jetzt Ihre kostenlose Testphase

Wenn Sie jetzt Ihre persönliche, kostenlose Testphase starten, ist die Anmeldung schon nach wenigen Minuten abgeschlossen. Danach können Sie den SellerLogic Repricer 14 Tage lang kostenlos erleben. Wir benötigen für die Testphase keine Zahlungsinformationen: weil wir davon überzeugt sind, auch Sie zu überzeugen.

Frank Jemetz

FJ Trading GmbH

Seit dem Einsatz von SellerLogic ist unser Zeitaufwand nur noch sehr gering, und der Erfolg dank der hinterlegten Preisstrategie optimal, und das bei 60.000 Artikel und bis zu 2 Mio. Preisänderungen am Tag.

Das Wichtigste auf einen Blick

  1. Steigern Sie Ihre Verkäufe
  2. Sparen Sie wertvolle Zeit und Geld
  3. Legen Sie Ihre Preisspanne fest
  4. Bestimmen Sie die Strategie der Preisoptimierung
  5. Lassen Sie die Preise nach Ihren Vorgaben automatisch anpassen
  6. SellerLogic bietet ein modulares System
  7. Unsere Amazon Preisoptimierung funktioniert länderunabhängig
  8. Wir bieten umfassende Überwachung und Preishistorie
  9. Verlassen Sie sich auf höchste Standards bei Datenschutz und Sicherheit
  10. Testen Sie das System jetzt 14 Tage kostenlos und unverbindlich
FAQ – Häufig gestellte Fragen
Other Topics:
Funktionalität
14-tägige Testphase
Vertragsinformationen
Funktionalität
Ist es beim Repricer möglich die Daten von anderen Repricern Mindest- und Höchstpreis zu übernehmen?

Ja, das ist möglich. Allerdings müssen die Feldbezeichnungen in der Regel umbenannt werden. Unser Customer Support wird Sie dabei gerne unterstützen.

Mir ist nicht klar, wie Sie ohne massiv niedrigen Preis die Buy Box erreichen wollen?

FBA & FBM Prime Angebote gegen FBM Angebote erreichen in der Regel einen höheren Verkaufspreis und können so teurer in der Buy Box verkaufen. FBM Angebote müssen dagegen stark unterbieten um die Buy Box zu gewinnen.

Wenn mehrere Seller einen Repricer benutzen, wird dann der Preis nicht nach unten optimiert?

Es kommt auf die Konstellation der Angebote an. Bei dem gleichzeitigen Einsatz von mehreren Repricern ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Preis nach unten geht hoch. Ein intelligenter Repricer wie SellerLogic hebt den Preis auch an, wenn es sinnvoll ist um dem Verbleib auf dem Mindestpreis zu entgehen.

Macht es Sinn einen Repricer für private Label Produkte zu benutzen?

Auch private Label Produkte können optimiert werden. An Stelle eines starren Preises, kann bei steigenden oder fallenden Verkäufen auch der Preis erhöht oder gesenkt werden.

Ist es notwendig SellerLogic als Software zu installieren?

SellerLogic arbeitet komplett webbasiert und unabhängig von installierter Software. Es wird lediglich ein internetfähiges Endgerät mit Internetzugang und einer aktuellen Version des Webbrowsers benötigt.

Ist das Tool ist auch ohne Import/Export Dateien nutzbar, also alles auch über eine Weboberfläche zu bedienen?

Das Nutzen der Import / Export Funktionalitäten ist optional. Alle Einstellungen stehen über die Weboberfläche zur Verfügung.

Kann ich verschiedene Zustände, z.B. “gebraucht gut” mit “gebraucht sehr gut”, vergleichen?

Alle Zustände sind miteinander vergleichbar. Diese Funktion bietet der SellerLogic Repricer in der “manuellen Strategie”.

14-tägige Testphase
Wie funktioniert die 14 -tägige Testphase?

Starten Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Ihre ganz persönliche Testphase. Registrieren Sie sich unter https://www.sellerlogic.com/de/ und Ihnen stehen innerhalb weniger Minuten alle Funktionen ohne Einschränkung zur Verfügung. Danach haben Sie 14 Tage Zeit, den SellerLogic Repricer auf Herz und Nieren zu prüfen.

Was passiert, wenn die 14 -tägige Testphase endet?

Die Testphase endet automatisch und unverbindlich. Wenn die SellerLogic Preisoptimierung weiterhin im vollen Umfang genutzt werden soll, muss das Abo aktiv verlängert werden.

Vertragsinformationen
Welche Zahlungsmethoden werden akzeptiert?

SellerLogic akzeptiert das Lastschriftverfahren.

Welche Daten werden von Ihnen benötigt und wie werden diese genutzt?

Der Zahlungsdienstleister der SellerLogic GmbH benötigt, um Ihre Zahlungen zu verarbeiten, Ihre Kreditkartendaten. Unter anderem wird dafür Ihre CVC2 Nummer benötigt. Es handelt sich hierbei um eine drei- oder vierstellige – auf der Kreditkarte aufgedruckten – Zahlenkombination. Die Übermittlung dieser Nummer an den Zahlungsdienstleister dient der Authentifizierung des Karteninhabers im Onlinehandel und ist ein sicherer und standardisierter, internationaler Prozess.

Die Verarbeitung der Kreditkartendaten erfolgt ausschließlich – und im Rahmen vollständiger PCI-Konformität – durch den Zahlungsdienstleister der SellerLogic GmbH. Die SellerLogic GmbH verfügt zu keinem Zeitpunkt selber über die Kreditkartendaten ihrer Kunden und speichert diese auch nicht. Wenn von Ihrer Seite weiter Fragen zu diesem Thema bestehen sollten, können Sie sich jederzeit an unseren Customer Support wenden.

Muss ich mein Abo selbstständig verlängern bevor es abläuft?

Die 14-tägige Testphase läuft ohne weiteres Zutun aus und muss nicht gekündigt werden. Ist eine unterbrechungsfreie Übergangszeit zum kostenpflichtigen Abo gewünscht, muss ein Anschlussabo gewählt werden. Das Anschlussabo beginnt mit der Beendigung der kostenlosen Testphase.

Ist es möglich Deutschland als Marktplatz zu buchen und zu einem späteren Zeitpunkt Italien dazu zu buchen?

Es können jederzeit Marktplätze dazu gebucht werden. Diese sind unabhängig von der bereits gewählten Laufzeit des bestehenden Marktplatzes. Es ist also möglich für Deutschland 12 Monate zu buchen und zu einem späteren Zeitpunkt Italien mit 3 Monaten Laufzeit dazu zu nehmen.

Kann ich bereits gestellte Rechnungen bei SellerLogic einsehen und nachdrucken?

SellerLogic bietet im Kundenbereich die Möglichkeit, Rechnungen einzusehen, lokal abzulegen und auszudrucken.

Sind alle Strategien im Monatspreis inklusive?

Der Monatspreis beinhaltet alle Funktionen und Strategien in vollem Umfang. Der Monatspreis definiert sich nur über fehlerfrei angelegten SKU.

Wie sieht es mit einem ADV (Auftragsdatenverarbeitungsvertrag) und den DSGVO Richtlinien aus?

Beim Repricer wird ein entsprechender Vertrag zur Verfügung gestellt.

Haben Sie Fragen?

Unser Support ist gerne für Sie da.

+49 211 900 64 0

    Die Verarbeitung der Daten erfolgt gemäß unserer Datenschutzerklärung.