alt alt

Welche Amazon FBA-Tools können Marktplatz-Verkäufer wirklich gebrauchen? 9 Empfehlungen für Händler

Wer ein erfolgreiches Business betreibt, weiß, dass Zeitmangel ein entscheidender Faktor im Alltagsgeschäft ist. Immer gibt es Tausend Dinge gleichzeitig zu erledigen und nie scheint der Tag genug Stunden zu haben. Das gilt auch für professionelle Amazon FBA-Händler, die ihr Business vorantreiben wollen. Die Optimierung von Prozessen ist in diesem Sinne ein wichtiger Punkt auf der To-do-Liste. Im digitalen Kontext bietet es sich an, entsprechende Amazon FBA-Tools zu nutzen. 

Denn solche Software spart nicht nur Zeit, an vielen Stellen ist sie auch wesentlich präziser, als es der Mensch jemals sein kann, und liefert deshalb auch bessere Ergebnisse. Die Nachfrage ist dementsprechend groß – das Angebot aber leider auch, sogar unübersichtlich. Wir haben uns daher angeschaut, welche Tools für FBA-Händler auf Amazon unverzichtbar sind und die neun besten Empfehlungen für Sie zusammengestellt. 

9 Empfehlungen: Die nützlichsten Amazon FBA-Tools

All-In-One-Tools

Die richtige Amazon FBA-Software: Viele Tools auf dem Markt machen die Entscheidung schwer.

All-In-One-Tools sind die Rundum-sorglos-Lösung für Amazon FBA-Händler. Tools dieser Art vereinen gleich mehrere Module in einer Software. Das kann sowohl im Handling als auch finanziell Vorteile bieten, zugleich sind Verkäufer dann aber auch an diesen Anbieter gebunden. 

#1: Sellics

Sellics bietet sowohl für Seller als auch für Vendoren eine All-In-One-Lösung an, in der der Anbieter verschiedene Amazon FBA-Tools vereint hat. Von der SEO-Optimierung über die PPC-Automation und die Keywordrecherche mit dem Sonar-Tool bis hin zu Produktrecherche, Konkurrenzanalyse und Lagerbestandsverwaltung lässt Sellics fast keine Wünsche offen. 

Sellics bietet außerdem ein umfassendes Dashboard mit allen wichtigen Metriken, die Händler benötigen, um ihr Business zu verstehen und zu optimieren. Selbst die Beantwortung von Rezensionen ist über Sellics möglich. 

#2: Amalyze

Auch Amalyze verspricht den kompletten Funktionsumfang an Amazon FBA-Tools. Mit der ausgereiften Konkurrenzanalyse lässt sich der Wettbewerb ausspionieren und mit dem Keyword-Tool finden Seller relevante Suchbegriffe für ihre ASINs. Die Marktbeobachtung ermöglicht es beispielsweise, die Bestseller einer Kategorie auszulesen, welche Produkte durch Amazon verkauft werden oder welche ähnlichen Produkte der Mitbewerber verkauft. 

Daneben analysiert Amalyze selbstverständlich auch die eigene Performance. Wie haben sich Rezensionen und Bewertungen entwickelt? Welches Produkt rankt für welche Keywords? Und gibt es zu einem Keyword bereits PPC-Anzeigen wie Sponsored Ads?

#3: Helium 10

Auch bekannt sind unter Amazon FBA-Händlern die Tools von Helium 10. Sie umfassen ebenfalls Lösungen für die Produkt- und Keywordrecherche, die Optimierung von Listings und die Automation wiederkehrender Aufgaben. 

Aber auch Analyse und Marketing kommen nicht zu kurz. So kann Helium 10 beispielsweise geeignete Keywords für Kampagnen oder Mitbewerber und Produkte analysieren. Händler, die gerade erst mit dem Verkauf auf Amazon starten, müssen allerdings nicht gleich die ganze Tool-Palette zahlen, sondern können sich praktischerweise nur jene Werkzeuge aussuchen, die sie in ihrer Situation auch benötigen. 

Noch mehr Empfehlungen für ein gutes Amazon FBA Analyse-Tool gibt's hier: Mit diesen 5 Amazon-Analyse-Tools sparen Sie Zeit, Geld und Nerven.

SEO-Tools

Es braucht für ein erfolgreiches Amazon FBA-Business ein Keyword-Tool. Eine Chrome-Erweiterung ist hilfreich.

Letztendlich ist Amazon nichts weiter als eine Suchmaschine für Produkte. Und in dieser Funktion funktioniert sie auf der Basis von Keywords. Die Search Engine Optimization ist dementsprechend ein ziemlich wichtiger Aspekt für alle, die auf Amazon erfolgreich verkaufen wollen. Für ein profitables Amazon FBA-Business sind Tools dieser Kategorie daher unerlässlich.

#4: Google Trends

Erfahrungsgemäß unterschätzen Amazon Seller dieses Tool und nicht jeder nutzt den kostenlosen Dienst. Dabei lassen sich mit Google Trends nicht nur aktuelle Keyword-Trends und damit möglicherweise kommende Bestseller identifizieren, sondern auch die Saisonalität von Produkten checken – und das gratis. 

Vergleicht man beispielsweise die Keywords „lebkuchen“ und „gummibärchen“ miteinander, lässt sich ganz klar erkennen, dass das Interesse an Lebkuchen in der Vergangenheit stark saisonal bedingt war, bei Gummibärchen aber kaum. 

Nützlich für Amazon FBA-Händler: Das Tool „Google Trends

Ebenso lassen sich weitere interessante Daten auslesen, beispielsweise regionale Unterschiede. So war das Interesse an Lebkuchen in Bayern etwas höher als in anderen Bundesländern. Und ein Blick auf die ähnlichen Suchanfragen ergibt vielleicht schon die nächste Vermarktungsidee: vegane Lebkuchen.

Das Tool „Google Trends“ kann Amazon FBA Sellern helfen, frühzeitig lohnende Produkte zu erkennen.

#5: Keywordtool.io

Gerade für kleine Amazon FBA-Händler können Tools ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor sein. Das Recherche-Tool keywordtool.io ist kostenlos nutzbar und ermöglicht es, die Recherche sowohl länderspezifisch einzugrenzen als auch speziell auf Amazon zu fokussieren. 

Als Datenbasis nutzt das Tool die Autosuggest-Funktion der verschiedenen Suchmaschinen. Zu einem Hauptkeyword liefert es relevante Long Tail-Suchbegriffe. Wer jedoch das geschätzte Suchvolumen erfahren möchte, muss sich die Pro-Version leisten. 

Sourcing und Produktrecherche

Am bekanntesten ist wohl das Amazon FBA Analyse-Tool.

Eine der wichtigsten Aufgaben eines Onlinehändlers ist sicherlich das Sourcing und die Recherche von neuen einträglichen Produkten. Wer dies ohne ein gutes Amazon FBA Product Research Tool bewerkstelligen möchte, hat eine ganze Menge Arbeit vor sich. Die folgenden Lösungen helfen. 

#6: Jungle Scout

Mit Jungle Scout lassen sich Listings optimieren und Keywords über einen bestimmten Zeitraum hinweg tracken. Auch automatisierte Antworten auf Produktrezensionen sind möglich. Aber besonders wertvoll sind für Amazon FBA-Händler die Tools zur Produktrecherche und Lieferantensuche. In der Supplier Database lassen sich die Hersteller bestimmter Produkte recherchieren. Auch die Suche anhand bestimmter ASINs, Marken oder Unternehmen ist möglich. 

Neue und kleine FBA-Händler sowie solche, die eher in Nischen agieren, dürfte es auch interessieren, dass diese Supplier Database auch Hersteller mit ähnlichen Produkten anzeigt, die bereit sind, kleinere Bestellmengen zu erfüllen.

#7: Tiptrans

Ehe ein neues Produkt ins Portfolio aufgenommen wird, möchten Amazon Seller dieses normalerweise einmal gesehen haben. Diese Samples schickt der Hersteller dann an den Marktplatz-Verkäufer, damit dieses sich einen Eindruck von Qualität, Aussehen und Funktion machen kann. Dabei entstehen Versandkosten in nicht unbeträchtlicher Höhe, denn normalerweise fordern Händler mehrere Samples unterschiedlicher, meist asiatischer Hersteller an. 

Das Amazon FBA-Tool Tiptrans ermöglicht es, all diese Samples zu sammeln und dann zusammen ins Zielland zu versenden. Auf diese Weise spart der Händler Geld, denn er muss lediglich einmal Versandkosten zahlen. Bis zum Versand lagert Tiptrans die Produkte in eigenen Lagerhäusern.

Preisanpassung und FBA-Rückerstattung

Auch die Suche nach Amazon FBA-Fehlern können Tools übernehmen.

Einige Amazon FBA-Tools erleichtern das Tagesgeschäft enorm, andere wiederum sind unerlässlich für den Unternehmenserfolg. In diese Kategorie gehört ein guter Repricer, der die Preisoptimierung übernimmt, in jedem Fall. Auch ein Tool zur Rückerstattung von FBA-Fehlern sollte jeder Seller nutzen, sofern er sein Geld nicht grundlos Amazon schenken möchte. 

#8: SellerLogic Repricer

Klar, dass wir unseren Repricer hier empfehlen. Aber tatsächlich arbeitet der SellerLogic Repricer etwas anders als viele herkömmliche Repricer, die Amazon FBA-Händler nutzen. Tools dieser Art implementieren oftmals starre Regeln à la „Der Preis liegt immer zwei Cent unter dem günstigsten Konkurrenzprodukt“. Das Problem daran ist folgendes: Erstens wird dadurch eine gefährliche Abwärtsspirale in Gang gesetzt, denn auch der Konkurrent versucht natürlich, der günstigste zu sein, um bspw. die Buy Box zu gewinnen. Zweitens berücksichtigt diese Art der Preisanpassung nicht die vielen anderen Metriken, die für Buy Box-Anteil oder Ranking enorm wichtig sind – etwa die Verkäuferleistung.

Der SellerLogic Repricer hingegen arbeitet dynamisch und intelligent. Das heißt, er berücksichtigt nicht nur zusätzlich die wichtigen Metriken, sondern er analysiert die Marktlage umfassend. Auch er setzt den Preis zuerst so niedrig, dass das Produkt die Buy Box gewinnt. Doch dann optimiert er den Preis erneut – und sorgt so dafür, dass die Buy Box nicht mit dem niedrigsten, sondern mit dem höchstmöglichen Preis gehalten wird. 

#9: SellerLogic Lost & Found

Ein weiteres Tool aus der SellerLogic-Schmiede ist Lost & Found. Wer sein Geld nicht sinnlos an Amazon verschenken möchte, sollte hiervon unbedingt Gebrauch machen. In den Logistikzentren werden jeden Tag unzählige Artikel aus den Regalen geholt, verpackt und versendet. Da ist es nicht verwunderlich, dass Fehler passieren. Produkte können kaputt gehen, Retouren kommen niemals an oder FBA-Gebühren werden falsch berechnet. 

Hierfür muss Amazon FBA-Händler entschädigen. Tools wie Lost & Found durchforsten alle FBA-Berichte und melden Unregelmäßigkeiten umgehend. Lost & Found kann dies sogar bis zu 18 Monate rückwirkend. Und das Beste ist, dass im Kundenservice erfahrene Amazon-Profis sitzen – gibt es mal Probleme mit einer Rückerstattung, hilft unser Customer Success kostenlos in der Kommunikation mit Amazon.

Fazit: Erfolgreich ohne Amazon FBA-Tools? Undenkbar!

Die mannigfaltigen Anforderungen eines FBA-Business' machen den Händler zu einem echten Allround-Talent. Sourcing am Vormittag, SEO am Nachmittag und noch ein wenig Wettbewerbsanalyse am Abend. Einige dieser Aufgaben lassen sich durch entsprechende Software vereinfachen oder sogar ganz automatisieren. 

Ob die Wahl eher auf eine All-in-One-Lösung fällt oder verschiedene Amazon FBA-Tools unterschiedlicher Anbieter das eigene Arbeiten erleichtern sollen, ist sicherlich von den persönlichen Anforderungen abhängig. Einige Tools wie solche zur Keywordrecherche oder zur Preisoptimierung sind allerdings erfolgsentscheidend und sollten daher mit besonderer Sorgfalt ausgewählt werden.

Bildnachweise in der Reihenfolge der Bilder: © metamorworks – stock.adobe.com / © Andrey Popov – stock.adobe.com / © jamesteohart – stock.adobe.com / © XuBing – stock.adobe.com / © Looker_Studio – stock.adobe.com

Category: Blog, Tipps & Tricks
Ihre Besuche werden nun nicht mehr erfasst. E-Mail Adresse Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach unserer Datenschutzerklärung. Mehr Next page Previous page Einen Moment bitte! Gerne möchten wir weiterhin mit Ihnen in Kontakt bleiben und zu unserem InfoLetter einladen Vorname Nachname Ihre Daten werden laut unseren Datenschutzrichtlinien verarbeitet. E-Mail Adresse Jetzt anmelden