Ihr Guide zur Amazon Brand Registry – Was es ist und wie es funktioniert!

Amazon DE Brand Registry

In der heutigen Welt ist die Markenregistrierung fast unerlässlich. Auch wenn es kompliziert werden kann, sollte dieser Schritt nicht ausgelassen werden, wenn Händler:innen ihre eigene Marke auf dem Marktplatz verkaufen wollen. Aber was ist die Amazon Brand Registry eigentlich und was kann sie? 

Es ist ein Programm, das es Markeninhaber:innen ermöglichen soll, ihre Marke aufzubauen und zu schützen. Amazons Angabe zufolge konnten bisher 2,5 Millionen Konten von Betrügern und über 6 Milliarden mutmaßlich betrügerische Angebote gesperrt werden, noch bevor es zur Veröffentlichung kam. Registrierte Unternehmen stellten im Durchschnitt 99% weniger mutmaßliche Verstöße fest.

Natürlich können Seller auch ohne diesen Schutz und ohne die Möglichkeiten auf dem Online-Marktplatz verkaufen. Allerdings gehen sie damit ein gewisses Risiko ein und lassen sich die Chance auf viele Werbemöglichkeiten entgehen, die derzeit nur oder hauptsächlich für eingetragene Markeninhaber.innen im Rahmen der Amazon Markenregistrierung zugänglich sind. Vorteile und eventuelle Nachteile sollten jedoch immer im Einzelfall abgewogen werden. 

Die Vorteile der Amazon Markenregistrierung

#1 Die Kontrolle über Ihr Markenimage

Wenn Sie bei Amazon Ihre Marke anmelden, erhalten Sie die Möglichkeit, die Produktdetailseite selbst zu gestalten und zu verwalten. Fügen Sie Ihr Logo ein, damit Shopper Sie später wiedererkennen.

Die Amazon Brand Registry bringt weitere Vorteile mit sich: Dritte können diese Seiten nicht mehr ändern oder anpassen. So haben Sie die volle Kontrolle und können sicherstellen, dass die Produktseite die Interessen Ihres Unternehmens vertritt.

Wenn Sie Ihre Marke registrieren, erlaubt Amazon Ihnen, auch verschiedene Medien, wie Videos, auf Ihrer Produktseite zu verwenden. Diese Möglichkeiten können Sie optimal für das Branding verwenden und das Produkt noch besser beschreiben und darstellen. Damit steigern Sie übrigens auch ganz einfach Ihre Conversion Rate!

#2 Andere Seller können sich nicht (ohne Ihre Erlaubnis) an Ihre Produktseite hängen

Das eigene Listing mittels der Amazon Brand Registry zu schützen ist wohl einfacher, als diesen Fall über den Support des Onlineriesen zu lösen.

Durch die Markenregistrierung bei Amazon wird Ihre Marke geschützt:

  • Durch den Amazon Brand Registry IP Accelerator haben Sie die Möglichkeit, schon bevor die Markenregistrierung offiziell bestätigt wird, mit einem Netzwerk an fachkundigen Rechts- und Patentanwaltskanzleien Kontakt aufzunehmen.
  • Wettbewerber:innen werden davon abgehalten, Ihre Seite zu hijacken oder zu sabotieren, indem sie den Inhalt Ihres Listings verändern.
  • Verstöße gegen das geistige Eigentum (bspw. Fälschungen) können leichter identifiziert und verfolgt werden.

Um eingetragen Marken zu schützen, nutzt der Onlineriese vielfältige Algorithmen. Das heißt für Sie: Je mehr Daten Sie im Rahmen der Amazon Brand Registry zur Verfügung stellen, desto intelligenter wird der Algorithmus. Das Team des E-Commerce-Giganten arbeitet stets an Verbesserungen und damit dem automatischen Auffinden von: 

  • Listings, die nicht zu Ihrer Marke gehören, aber Ihre Logos etc. nutzen. 
  • Logos, die auf Produkte gedruckt werden, die nicht zu Ihrer Marke gehören.
  • Verkäufer:innen, die angebliche Produkte Ihrer Marke aus Ländern heraus verschicken, in denen Sie gar nicht produzieren. 

#3 Sales pushen 

Wenn Sie bei Amazon Ihre Marke eintragen, wird das auch Ihre Verkaufszahlen beeinflussen. Wer einmal Opfer von Fake-Listings wurde, kann ein Lied davon singen, wie langfristig dieser Schaden sein kann. Denn das Kundenvertrauen ist dahin und, dieses wieder aufzubauen, dauert! Der Schutz Ihrer Marke vor solchen Angriffen und die vielen Advertising-Möglichkeiten, die Ihnen im Rahmen der Amazon Brand Registry zur Verfügung gestellt werden, haben einen positiven Einfluss auf Ihre Absatzzahlen. Aber Achtung: Dieser Effekt ist nicht immer sofort spürbar. Manchmal wird man erst mit der Zeit belohnt. Aber das Warten lohnt sich. Geben Sie also nicht auf, wenn Sie keinen sofortigen Ansprung Ihrer Zahlen sehen.

#4 Tools, die Sie unterstützen

Das Wissen um das Kundenverhalten ist Gold wert! Wenn Sie also Ihre Verkaufszahlen steigern wollen, müssen Sie diese Daten kennen. Aber es ist gar nicht so einfach an diese Daten ranzukommen. 

Das Such- und Kaufverhalten können Seller, die sich bei der Amazon Brand Registry in Deutschland angemeldet haben, im Rahmen der „Markenanalyse“ einsehen. So können Sie beispielsweise die Suchbegriffe, die Kund:innen nutzen, für Ihre PPC-Kampagnen nutzen.

Wie Sie wissen, kann Ihnen die richtige Software dabei helfen, bessere Business-Entscheidungen zu treffen. Vielseitige Analysefunktionen helfen Ihnen im Rahmen der Amazon Brand Registry, Ihre Marke zu verwalten und deren Performance zu beurteilen. Wie schon weiter oben erwähnt, können Sie mithilfe dieser Software auch schneller herausfinden, ob jemand Ihre Marke missbraucht.

Sie können beispielsweise mit dem Image-Check nach Bildern suchen und Seller aussfindig machen, die Ihre Markenbilder verwenden und so Verstöße leicht an Amazon melden. Auch mittels eines ASIN-Checks können Sie schnell widerrechtlich erstellte Listings auffinden, die Ihre Inhalte verwenden.

#5 Amazon Advertising

Seller, die bei Amazon ihre Marke registrieren, erhalten außerdem einige Werbemöglichkeiten, die anderen nicht zur Verfügung stehen. Sie können im Rahmen von Sponsored Brands Ihre Marke noch über den organischen Suchergebnissen prominent platzieren lassen und sogar Ihren eigenen kleinen Bereich im Amazon-Universum einrichten: Den Amazon Brand Store

Wenn Sie mehr über das Thema Amazon Advertising erhalten wollen, schauen Sie sich gerne unseren Blogbeitrag dazu an. 

#6 Mehr Bewertungen erhalten

Einer der wohl schwierigsten (doch auch der wichtigsten!) Parts, ein neues Listing bekannt zu machen, sind Kundenbewertungen. Aber hier ist die gute Nachricht: Wenn Sie Ihre Marke mit der Brand Registry bei Amazon registrieren, erhalten Sie Zugang zu Amazon Vine. Dieser Service erlaubt es Ihnen, Ihre Produkte an verifizierte Kunden:innen zu schicken, die diese testen und bewerten. Aber Achtung! Bedenken Sie, dass diese Bewertungen brutal ehrlich sein können. Wenn Sie mehr zum Thema „Rezensionen auf Amazon generieren“ erfahren wollen, finden Sie hier 6 wertvolle Tipps! 

Brand Registry Amazon DE

Amazon Markenregistrierung  – Eine Anleitung:

Das beste vorab: Erstmal kommen bei der Amazon Markenregistrierung keine Kosten auf Sie zu. Damit sind die meisten Nachteile (und Rechtfertigungsversuche dieses Tool nicht zu nutzen) vom Tisch. Deshalb ist hier Ihre Anleitung:

Schritt 1: Das sind die Amazon Brand Registry Anforderungen

Der Onlineriese wird natürlich überprüfen, ob Sie die Kriterien erfüllen, um Ihre Marke eintragen zu lassen: 

  • Ihre Marke muss entweder bereits registriert und aktiv sein, oder die Markenregistrierung beantragt sein. Das gilt für jedes Land, in dem Sie Ihr Brand verkaufen wollen.
  • Es muss eine textbasierte (Wortmarke) oder bildbasierte Marke sein.
  • Länderspezifische Anforderungen müssen erfüllt sein.

Schritt 2: Amazon Brand Registry – Login 

Wenn Sie die oben genannten Kriterien erfüllen, können Sie sich über das Seller oder Vendor Central einloggen, um auf das Tool zuzugreifen.

Schritt 3: Registrieren Sie Ihr Business für die Amazon Brand Registry

Überprüfen und aktualisieren Sie zunächst Ihre Daten. Je mehr Sie angeben, desto besser kann das Tool Ihre Marke später schützen.

Es werden einige Angaben benötigt, wenn Sie Ihre Marke registrieren möchten. Bei Amazon sind das: 

  • Der Markenname.
  • Die Marken-Registrierungsnummer, die Ihnen vom Amt für geistiges Eigentum zur Verfügung gestellt wird (Antragsnummer werden nicht akzeptiert!).
  • Eine Liste der Produktkategorien, in denen Ihre Marke angezeigt werden soll.

Nach Übermittlung dieser Daten wird der E-Commerce Gigant überprüfen, ob Sie der Rechteinhaber der angegebenen Marke sind. Anschließend wird im Rahmen der Amazon Brand Registry ein Verifizierungscode an den zuständigen Ansprechpartner:in der Marke geschickt. Dieser muss wiederum zurück an Amazon gesendet werden, um die Registrierung abzuschließen. 

Wer darf meine Marke dann nutzen?

Nur Inhaber:innen der Marke können diese im Markenregister eintragen lassen und bei Amazon als Marke registrieren. Nach der Amazon Brand Registry können durch Add User zusätzliche Benutzer:innen hinzugefügt werden. Diese benötigen ein eigenes Markenregistrierungskonto, das mit ihrem bereits existierenden Seller oder Vendor Central eingerichtet werden kann. Inhaber:innen der Markenrechte können weitere Nutzer:innen hinzufügen, indem sie sich an den Markenregistrierungs-Support wenden.

So viel kann die Amazon Brand Registry kosten

Es ist komplett kostenfrei Ihre Marke bei Amazon zu registrieren. Allerdings kostet die Markenanmeldung beim DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) etwa 300 €. Darin enthalten sind drei Waren und Dienstleistungsklassen. Jede weitere Klasse kostet zusätzlich 100 €. 

Möchten Sie Ihr Produkt auch in weiteren EU-Ländern verkaufen, müssen Sie es bei der EUIPO anmelden. Die Grundgebühr beträgt hier 850 € und beinhaltet nur eine Klasse.  

amazon marke registrieren kosten

Muss ich die Amazon Brand Registry nutzen, um bei Amazon zu verkaufen? 

Nein, natürlich können Sie auch bei Amazon verkaufen ohne Markenregistrierung. Die Erfahrung vieler Seller zeigt jedoch, dass dies riskant ist. Denn damit entfällt auch der Schutz Ihrer Marke durch den Onlineriesen. So können leichter Produkte Ihre Marke gefälscht und verkauft oder Ihre Produktseite von Ihren Konkurrent:innen gehackt werden.

Fazit 

Also, lohnt sich in die Amazon Brand Registry? Der wohl größte Vorteil ist der Markenschutz. Schließlich ist es enorm wichtig, dass Sie die Kontrolle über Ihre Marke behalten! Ihre Brand richtig in Szene zu setzen und zu präsentieren ist essentiell und sichert Ihr Markenimage. 

Aber auch der zusätzliche Advertising Content, der für Markeninhaber:innen freigeschaltet wird, ist von hoher Bedeutung. Denn dadurch steigen Conversion Rates, Traffic und Sales.  

Und zu guter Letzt: Die Möglichkeit mutmaßliche Rechtsverletzungen gegen Ihre Marke (z.B. Fälschungen) zu identifizieren! Durch die eingerichteten Suchfunktionen können Sie im Handumdrehen potenziell gefälschte Listings und Produkte ausfindig machen und gegen diese Vorgehen. 

Bildnachweise in der Reihenfolge der Bilder: ©TeraVector – stock.adobe.com / ©Visual Generation – stock.adobe.com /

SellerLogic Repricer
Ermöglicht mittels dynamischer und intelligenter Preissteuerung, die Produkte in der Amazon Buy Box zu platzieren und zum höchstmöglichen Preis zu verkaufen.
SellerLogic Lost & Found
Überwacht FBA-Prozesse auf mögliche Fehler und unterstützt Händler bei ihren Erstattungsansprüchen gegenüber Amazon. Der Händler schickt die Fälle via Copy & Paste an Amazon.